12.10.21

Die Aufregendste? Die Zusammenarbeit mit dem Schweizer Premium-Detailhändler Globus. Die Schmackhafteste? Ein Lieferservice in der ganzen Schweiz.

Wenn wir von Dim Sum sprechen, stellen sich die meisten von uns vor, dass wir unter einem Neonschild in Form eines Drachens in einem Restaurant mit roten Wänden sitzen. Bei Madame Sum trifft das aber nicht zu; denn sie haben diese Regeln auf den Kopf gestellt. Das Rezept? Innovative Dumplings mit einer schmackhaften Füllung aus regionalen Produkten, je nach Saison variierend, welche man zu Hause geniessen kann.

 

Zwei Jahre nach der Gründung von Madame Sum, verfügt das Start-up über drei Geschäfte in der Schweiz, 25 Mitarbeitende und ein neues 350 m2 grosses Atelier. 

 

Neuigkeiten im Herbst?

Die gedämpften Dumplings von Madame Sum hat die grosse Schweizer Warenhauskette Globus überzeugt, und zwar so sehr, dass sie die berühmten chinesischen Ravioli aus Zürich in ihr Tiefkühlsortiment aufgenommen haben. Zweitens: Dank eines neu initiierten Lieferdienstes, können die Madame Sum-Dumplings nun in der ganzen Schweiz genossen werden. Hierzu gibt es zwei Optionen: Lieferung innert 24 Stunden nach Bestelleingang per Spediteur oder wenn die Lieferadresse in der Nähe eines der drei Madame Sum-Geschäfte liegt, mit dem eigenen Lieferservice per Elektrofahrzeug. Gibt es weitere Optionen? Ja, der direkte Kauf der Dumplings in einem der drei Madame Sum-Geschäfte in Lausanne, Genf oder Zürich. Nach sieben Minuten Kochzeit im Dampf sind die Dumplings servierbereit.

Zu den verlockenden neuen Produkten gehört auch die brandneue Website von Madame Sum, die den Kunden:innen das Bestellen erleichtert und ein optimiertes Einkaufserlebnis 2.0 bietet.

 

Geliefert werden die Dumplings schockgefroren. Nach sieben Minuten Kochzeit im Dampf sind sie servierbereit.

 

Madame Sum: Zweijähriges Jubiläum

Seit der Lancierung von Madame Sum im Jahr 2019, haben die drei Partner, die vor Ideen nur so sprühen, ihre Innovationen weiter vorangetrieben und ihre Produkte in der ganzen Schweiz bekannt gemacht. An der Spitze dieses Schweizer Start-ups stehen Arnaud, Yves und Tobia. Die drei Feinschmecker, Absolventen der École Hôtelière de Lausanne, sind grosse Fans dieser asiatischen Spezialität. Als sie beschlossen, Madame Sum zu gründen, waren sie sich der Schwierigkeit, ein Qualitätsprodukt mit ausgezeichneten, frischen, lokalen Zutaten mit einem schmackhaften, dünnen Teig herzustellen, bewusst. «Dabei haben wir Tausende Bissen getestet, stets neue Rezepte ausprobiert und werden nicht müde, uns immer wieder an neue Kombinationen zu wagen», erzählt ein enthusiastischer Arnaud.

 

Zwei Jahre nach der Gründung von Madame Sum, verfügt das Start-up über drei Geschäfte in der Schweiz, 25 Mitarbeitende und ein neues 350 m2 grosses Atelier. Das Ziel? Noch mehr zu produzieren! Neben dem Verkauf an Privatpersonen strebt das Start-up vermehrt den Markt für HoReCa an. Es ist sehr wahrscheinlich, dass es bald in einem Restaurant, einem Hotel oder bei einer Veranstaltung Madame Sum-Dumplings zu essen gibt.

 

Die drei Gründer von Madame Sum: Arnaud, Yves und Tobia (v.l.n.r.)

 

Innovative Dumplings mit einer schmackhaften Füllung aus regionalen Produkten, je nach Saison variierend, welche man zu Hause geniessen kann.

 

Neu auch im Tiefkühlregal des Schweizer Premium-Detailhändlers Globus.

 

www.madamesum.com

 

Adressen der Madame Sum Stores

Genf: Rue des Voisins 2

Lausanne : Boulevard de Grancy 45

Zürich: Seestrasse 49 – Zollikon –

 

Facebook

Instagram

 

Kontakt

ESTHER BECK PUBLIC RELATIONS

Bellevuestrasse 57

CH-3095 Spiegel b. Bern

contact@estherbeck.ch

+41 (0)31 961 50 14

 

Impressum Datenschutz