Alles unter einem Dach: Mode, Schönheit und Pflege von Kopf bis Fuss

New York, Mailand, Paris und Berlin sind pulsierende Metropolen. Mode, Wellness, trendige Bars und Clubs sowie exklusive Haarstylisten gehören zum urbanen Lebensstil, der sie auszeichnet. Das gibt es auch in Bern: bei Aerni «Haar Kleid Bar Spa» an der Aarbergergasse 60. Auf über 650 Quadratmetern finden sich im denkmalgeschützten ehemaligen Jugendstilhotel ein preisgekrönter Coiffeursalon, ein Spa, eine Bar und eine Boutique mit exklusiv ausgewählten internationalen Modelabels. Alles unter einem Dach, vier in einem. Ein Conceptstore – einmalig für Bern, einzigartig in der Schweiz. 

Aerni Haar

Dort, wo sich bis in die 1960-er Jahre der Speisesaal des legendären Hotel Simplon befand, erstrahlen heute unter Leuchten von Flos, 21 puritanisch angeordnete Coiffeurstühle neben markanten gusseisernen Säulen, darüber Eisenträger mit Jugendstilornamenten sowie Stuckaturen an Wänden und Decken. Ein spannender Kontrast. All diese Jugendstilelemente schlummerten jahrzehntelang hinter einer herabgesetzten Gips-Decke und rustikalen Holzverschalungen. Diese innenarchitektonischen Bausünden wurden entfernt; und wie! Der helle Raum ist über 4,5 Meter hoch und 30 Meter lang, was der Ambiance keinen Abbruch tut. Dafür wurde fürs Haarewaschen eine Nische gewählt. Die sechs komfortablen Sessel fürs Haarewaschen sind in ein angenehmes Licht getaucht. Zur Entspannung kann sogar eine Massage, im Stuhl integriert, genossen werden. Für die totale Entspannung sorgt ruhig fliessendes Wasser in der dunklen Wand. So kann Haarewaschen zur wohltuenden Auszeit werden. Eine Kopfmassage inklusive.

Die über 40 hoch motivierten Mitarbeitenden bei Aerni sind professionell, fachkundig, zuvorkommend und stellen den Kunden in den Mittelpunkt. Qualität bedeutet für Marc Riedo und sein Team nicht ausschliesslich die professionelle Arbeit an der Haarpracht. «Wir geben uns nicht mit dem Durchschnitt zufrieden und wollen die Erwartungen übertreffen». Dieses Motto lebt Marc Riedo mit seiner Begeisterung für den Beruf jeden Tag vor.

 

 

Aerni Kleid

Betreffend Shopping-Erlebnis in Sachen Mode steht Aerni den grossen Fashion-Metropolen in nichts nach: das Team rund um Marc Riedo sucht ausgefallene, lässige und elegante Stücke einzigartiger Designer für eine modebewusste Kundin. Dabei wird viel Wert auf eine individuelle Beratung gelegt. «Nach Möglichkeit sollte eine Persönlichkeit hinter den Kollektionen stehen», so Marc Riedo. Daher haben zum Beispiel Kleider von Isabel de Pedro, Annette Görtz, René Lezard, High, Crea Concept, Marc Cain, Peter O. Mahler, malliparmi, Seventy und weiteren ihren Platz in der grosszügigen, lichtdurchfluteten Boutique gefunden, die umrahmt ist von grossen Bogenfenstern. Nebst Kleidern gibt es auch Schmuck von Maria Calderara aus Venedig, flauschige Kaschmirschals von Faliero Sarti und viele weitere Accessoires. Auch in Sachen Duft hat Aerni die Nase vorn; so gibt es bei ihm die beliebten Duftkompositionen von Terry de Gunzburg. Und als Tüpfelchen auf dem i, prangen vier Kronleuchter von Brand van Egmond an der historischen Decke des Raumes.

 

 

Aerni Bar

Bei Aerni in Bern lässt es sich den ganzen Tag verweilen. Auch für den Hunger und Durst ist alles vorbereitet: in der cool designten Bar treffen sich Menschen zum Kaffee, zur Lektüre oder einfach zum Sein. Die Auswahl an Köstlichkeiten ist klein, innovativ und höchst exquisit. Wie zum Beispiel ein feiner indischer Borenga-Tee, ein Ingwer-Sirup vom «Le Sirupier de Berne», eine erlesene Weinauswahl, knackige Salate – serviert in der Schüssel für ein oder zwei Personen, kleine und grosse Sandwiches bis hin zu köstlichen Suppen und Antipasti.

 

 

Aerni Spa

Raum, Zeit, Ruhe und Geborgenheit sind die Attribute, die das Erlebnis im Aerni Spa beschreiben. Hochqualifizierte Spa-Experten kümmern sich um das Wohl des Gastes und stellen die für seine individuellen Bedürfnisse effektivsten Behandlungen zusammen. Das Angebot reicht von kompletter Gesichts- und Körperpflege mit Ligne ST BARTH, exklusiv in Bern, über spezifische Day-Spas bis hin zu ayurvedischen Behandlungen für Körper, Geist und Seele. Wer ein wenig Zeit mit bringt, entscheidet sich für einen halbtätigen Day Spa. Was liegt da näher als zum Beispiel ein Schönheitstag? Eine angenehme Körperpackung mit Tonerde, gefolgt von einer Gesichtspflege, einer Frisur-Beratung, passender Haarschnitt, ein Tages-Make-up, dazu eine Manicure sowie zwischendurch ein knackiger Salat und ein Wellness-Getränk, serviert in der Aerni Bar. Ein Schönheitstag kostet 460 Franken inklusive aller oben genannten Leistungen. Wer weniger Zeit zur Verfügung hat, wählt die individuelle „Körper-Zeit“: ob zwei oder drei Stunden für 230 respektive 340 Franken. Die Körperbehandlungen werden gemeinsam mit der Therapeutin oder dem Therapeuten ausgewählt.

 

 

Das Unternehmen

Die Coiffeurdynastien Aerni und Riedo

Gemeinsam seit über 150 Jahren für die Schönheit da

Angefangen hat diese Erfolgsgeschichte schon vor über 80 Jahren. Der Coiffeurpionier Max Aerni absolviert 1929 seine Lehre bei seinem Bruder. 1939 eröffnet er ein erstes Coiffeur-Geschäft in Bern. In den 50er und 60er-Jahren wirkt er gar in verschiedenen Filmen mit. Auch seine drei Kinder steigen in denselben Beruf ein. Hans-Peter, der älteste Sohn, übernimmt 1961 die Geschäftsführung. 1963 erweitert Hans-Peter das Angebot um eine Boutique und 1965 um eine Cafébar. 1982 folgt eine Totalrenovation und Vereinigung von Haar, Mode und Bistro in einem Gesamtkonzept.

1986 absolviert Marc Riedo, der heutige Geschäftsführer des Unternehmens, bei Aerni in Bern seine Lehre. Die beiden Familien Aerni und Riedo sind seit vielen Jahren befreundet. So liegt es nahe – und es ist auch Hans-Peter Aernis Wunsch, dass Marc Riedo im Jahr 2005 das Geschäft an der Aarbergergasse 29 übernimmt. Gemeinsam schreiben die beiden Familien über 150 Jahre Coiffeurgeschichte.

Marc Riedos Vision ist klar und zukunftsweisend: 2006 will er das Geschäft den heutigen Bedürfnissen anpassen. Die Pläne liegen vor. Er schaut sich nach einem Provisorium während des Umbaus um. Dabei stösst er auf ein überaus interessantes Objekt: im ehemaligen Jugendstilhotel Simplon findet er beeindruckende Räumlichkeiten. Da steht sein Entschluss fest: 2006 realisiert er, in nur sechsmonatiger Bauzeit, einen faszinierenden Umbau im denkmalgeschützten Jugendstilhotel an der Aarbergergasse 60 beim Bahnhof Bern und zieht mit über 40 hoch motivierten Mitarbeitenden ein. Am 1. August 2008 expandiert Aerni nach Interlaken ins VICTORIA-JUNGFRAU Grand Hotel & Spa. Der Salon thront über dem imposanten Innenpool des Hotels und ist auch für Nicht-Hotelgäste offen.

 

 

aernibern.ch

 

 

KONTAKT

ESTHER BECK PUBLIC RELATIONS

Bellevuestrasse 57

CH-3095 Spiegel b. Bern

contact@estherbeck.ch

+41 (0)79 348 17 02